Was lange währt – wird endlich gut! Teil 2

Allgemein

 

Was lange währt – wird endlich gut! Teil 2

Ein „Scheintoter“, ein „Wadenbeißer“ und eine „Kuh ist vom Eis“ – Informationen aus der Gemeindevertretung (GemVertr) vom 18.11.2019

Sie fragen sich sicher, was die Aufzählung mit der Gemeindevertretung zu tun hat – es geht um 2 Anträge der SPD-Fraktion und eine Hilfestellung – eine kurze Inforeihe in 3 Teilabschnitten

Teil 2, ein „Wadenbeißer“

Bereits in unserem Wahlprogramm 2016 hatten wir die Erstellung eines Bürgersteiges an der südlichen Brühlstraße als sinnvoll für Erzhausen benannt. Schnell wurden Gelder im Haushalt bereitgestellt und trotz einer nicht beantworteten Anfrage an den damaligen Bürgermeister Seibold sind wir dran geblieben.

Was sich als zeitintensiv heraus stellte, war die Verhandlung mit den Grundstückseigentümern südlich der Brühlstraße, die dann im Sommer diesen Jahres freundlicherweise einen Teil ihres Grundes für die Erstellung des Fußgängerweges verkauft haben.

Die GemVertr hat nach ausgiebiger Diskussion die Planung und Ausführung in Auftrag gegeben.

Was soll konkret gemacht werden?

Es soll ein Bürgersteig in Verlängerung an den vorhandenen Fußweg entlang der südlichen Brühlstraße gebaut, Beleuchtung installiert und die Fahrbahndecke erneuert werden.

Dran bleiben lohnt sich! Fußgänger jeden Alters, aber vor allem Schulkinder können nun sicher ihrer Wege gehen.

Besonders zu erwähnen ist, dass diese Maßnahme zum größten Teil durch die umzuwidmenden Fördermittel aus der Sanierung der KiTa Hainpfad finanziert wird.

Ein gelungenes Beispiel für die Arbeit der SPD-Fraktion in der Gemeindevertretung.

Nächste Woche: Teil 3 (der letzte aus der GemVertr vom 18.11.2019), die „Kuh ist vom Eis“

Haben Sie Fragen oder Anregungen? Sprechen Sie mit uns!

Ihre SPD Fraktion – Mit Kompetenz Zukunft gestalten!

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden