Laudatio zur Verleihung der Willy-Brandt-Medaille an Ehren-Gemeindevertreter Axel Mönch

Allgemein

 

Laudatio zur Verleihung der Willy-Brandt-Medaille an Ehren-Gemeindevertreter Axel Mönch


Wir ehren heute unseren Genossen und Parteifreund axel Mönch für sein Lebenswerk in der sozialdemokratischen Partei und in der Kommunalpolitik der Gemeinde Erzhausen. Ich habe gerne diese ehrenvolle Aufgabe übernommen, weil ich viele Jahre mit Axel Mönch, in der Fraktion und den verschiedensten Gremien der Gemeindevertretung gern zusammengearbeitet habe. Dabei muss ich besonders herausstellen, dass er in all den Jahren in Langen eine Anwalts-Kanzlei mit Notariat führt. Jahrzehntelang begleitete er viele wichtige Ämter im Ortsverein der SPD und in der Fraktion. ebenso war er Vorsitzender in verschiedenen Ausschüssen der Gemeindevertretung. Wenn es um das Baurecht ging, war er immer eine große Stütze für uns. er war es auch, nachdem der Bau einer neuen Kläranlage spruchreif wurde, als erster den Vorschlag machte, sich in Richtung Langen zu orientieren um die Abwässer in die Gemeinschaftskläranlage Langen/Egelsbach zu leiten. Das führte zu erregten Diskussionen und gipfelte in der Unterstellung er wolle damit einen Anschluss der Gemeinde an die Stadt Langen vorbereiten.
Dass dem nicht so war, können wir schon seit einigen Jahren beruhigt feststellen. Letztlich brachte uns die Mitgliedschaft im Abwasserverband Langen/ Egelsbach / Erzhausen nicht nur eine spürbare Entlastung unseres Haushaltes, sondern auch das Grundstück für den Hauhof und den Recyclinghof auf dem ehemaligen Gelände der Kläranlage stand damit zur Verfügung. Deshalb Danke für deine damalige Weitsichtigkeit. Verbesserung der Wohnqualität in unserer Gemeinde war stets der Mittelpunkt für unsere Aktivitäten. Deshalb wurden viele weitere Großprojekte in den folgenden Jahren verwirklicht. Nach dem bau des Rathauses erfolgte im Jahre 1983 die Einweihung des Bürgerhauses. Weitere Baumaßnahmem folgten mit Errichtung von zwei Kindertagesstätten sowie die Planung und Erschließung weiterer Neubaugebiete.
Der Bau der Sport- und Tennishalle wurde zu einem Politikum, weil sich alle drei Oppositionsfraktionen gegen einen doppelstöckigen Bau stellten. auch hier konnten wir im Vorfeld mit seiner juristischen Hilfe die Durchführung eines Bürgerentscheides verhindern. Dass diese Entscheidung die einzig richtige war, dokumentiert auch ein schreiben des Bundes der Steuerzahler, der dieses Projekt mit großem Lob als vorbildlich titulierte. Eine wichtige Aufgabe waren Aktivitäten zur Verhinderung der Erweiterung des Luftlandeplatzes Egelsbach auf Erzhäuser Gebiet. auch hier verhalf uns das juristische Wissen von Axel Mönch immer wieder zum erfolg. Ich denke besonders an die Busfahrt der Erzhäuser Bürger zur Demonstration vor dem Wiesbadener Landtag die auch in der Presse große Beachtung fand. Noch eines sei besonders erwähnt: Alle juristischen Fachberatungen in den verschiedensten Sachgebieten haben für die Gemeinde Erzhausen keinerlei Kosten verursacht. Wenns um die Gemeinde Erzhausen ging, ob es zu einem Termin beim Verwaltungsgericht oder zur Kommunalaufsicht des Landkreises.
Axel Mönch schloss seine Kanzlei zu und fuhr zu jeder Uhrzeit zum anberaumten Termin.
Dafür nochmals vielen Dank! Zum Abschluss ein paar Worte zum Thema Hessenplatz. ein Theater, das nun schon einige Zeit geschlossen ist. Im Hinblick auf die von mir vor- getragenen Verdienste des Ehren-Gemeindevertreters axel Mönch stelle ich mit voller Überzeugung fest, dass zu diesem Thema in dieser Laudatio kein Raum vorhanden ist.
Du hast Dich um die SPD verdient gemacht und deshalb bist Du ein würdiger träger der Willy-Brandt-Medaille. herzlichen Glückwunsch und alles gute für die Zukunft.

Heinz  Weber

 
 

Kommentare

Neue Kommentare erscheinen nicht sofort. Sie werden von der Redaktion freigegeben. Die Emailadresse wird nicht veröffentlicht.

Die Trackback-URL ist die Adresse dieser Seite.

Kommentar eingeben


Speichern

Keine Kommentare vorhanden