SPD Ortsverein Erzhausen

2022 DADI-Liner für Erzhausen?

Allgemein

 

DADI-Liner für Erzhausen?

Wie Sie aus der letzten Ausgabe des EA in der Kolumne der Bürgermeisterin entnehmen konnten, äußerte diese ihr Unverständnis darüber, dass die Erzhäuser SPD diesem Projekt nicht zugestimmt hat, obwohl dies ein Anliegen des von SPD und CDU regierten Landkreis ist. Ich möchte hiermit klarstellen, dass die SPD-Erzhausen in der Gemeindevertretung die Interessen der Bürger Erzhausens im Blick hat und unabhängig von der Kreistagsfraktion der SPD im Kreistag entscheidet. Wir halten den ÖPNV grundsätzlich für sehr unterstützenswert, bei diesem Projekt halten wir aber Ausgaben in wahrscheinlicher Höhe von 86.000 € in zweieinhalb Jahren für unangemessen und dem Erzhäuser Bürger für nicht zumutbar, auch im Hinblick auf eine nicht unerhebliche Erhöhung der Grundsteuer B. Aus unserer Sicht ist dieses Projekt sinnvoll für die ebenfalls beteiligten Städte Pfungstadt/ Griesheim und Weiterstadt. Keine der genannten Städte verfügt über so eine hervorragende S-Bahn Anbindung wie Erzhausen, auch mit der Grund dafür, dass so viele Menschen nach Erzhausen ziehen wollen. Zweitens sind die Fahrkosten für den Erzhäuser Bürger nicht unerheblich. Falls Sie weder über einen Schwerbeschädigten-Ausweis oder eine RMV-Karte verfügen, kostet Sie eine einfache Fahrt nach Pfungstadt (Grundpreis 2,00€, Komfortzuschlag 1,50 €, sowie 0,30 € pro gefahrenen Kilometer) zirka 11,00 €. Drittens stellt sich die Frage wie groß das Interesse Erzhäuser Bürger ist die genannten Destinationen zu erreichen und wir wollen nicht mit Ihren Steuergeldern die Verbesserung des ÖPNV in den genannten Städten subventionieren. Das größte Manko dieses Projekts ist jedoch aus unserer Sicht, dass der DA-DI Liner nicht die Endstation der Straßenbahn in Arheilgen ansteuern darf, da dies Stadtgebiet ist und somit nicht zum Landkreis gehört. Wäre diese Möglichkeit vorhanden, dann hätte dem Erzhäuser Bürger eine erhebliche schnellere ÖPNV-Verbindung in die Darmstädter Innenstadt zur Verfügung gestanden. Aus den vorher genannten Gründen und mit Blick auf den defizitären Haushalt der Gemeinde konnten wir diesem Projekt nicht zustimmen.

Für die SPD-Fraktion Erzhausen Dietrich Schmid